2007-10-22

Lektorenleid 2

Heute berichten wir direkt von der Front. Ich werde hauptsächlich Textzitate bringen. Und eine kleine Überlegung: Wenn ich hier originale Fehler veröffentlichen würde, die ich als Lektor im Buch korrigiert habe… Inwiefern ist denn da eine Urheberrechtsverletzung? Ach Moment, ich habe Bier konsumiert. Egal. Vergessen wir das wieder.

Fangen wir doch gleich mal mit einem Haufen Pleonasmen an:
Du gehörst einzig und allein nur mir.
äußeres Erscheinungsbild
eisige, kalte Augen
Fand ich sehr schön. Sehr schön bescheuert. Es gibt aber auch ein paar Kleinigkeiten, die eher so technischer Natur sind. Zum Beispiel diese Sache, dass Autoren gern mal in ihr PC-Manuskript Trennstriche einfügen. Dafür gibt es eine Funktion in Microsoft Word! Egal. Ist mir heute einmal untergekommen. Dann gibt es auch noch so Krampfsachen wie das gern gemachte Verwechseln von "dass" und "das". Ich möchte am liebsten verzweifeln. Aber so geht es ja auch nicht weiter. Dann ist mir schon des Öfteren im aktuellen Manuskript aufgefallen:
"Blahblahblah", sagte er, "blahblahblah, das eientlich in einen neuen Satz gehört."
Warum? Wieso tut man so etwas? Ich meine: das sieht doch jeder Legastheniker, dass das nicht geht! (Es heißt natürlich richtig: "Blahblahblah", sagte er. "Blahblahblah, das wirklich in einem neuen Satz ist.")

Und dann stolperte ich noch über diesen Satz:
Wir haben seit heute morgen einen neuen Mitarbeiter bekommen.
Frage: Wie lange werden die wohl noch den einen neuen Mitarbeiter bekommen?

Gut, das soll für heute reichen. Der Alkohol. Und interessante Sex-Offenbarungen im ICQ. Ich mach Feierabend!
Tagesendergebnis: Seite 95

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ach, Sex ist doch total überbewertet. Was soll denn da noch offenbart werden...? *lach*

Liebgruss, ich denk an Dich,
André

unwanted nice guy hat gesagt…

Was schindet mehr Eindruck, wenn jemand, der drei mal die Woche Sex hat sagt: "Sex ist total überbewertet" oder wenn jemand, der noch nie Sex hatte sagt: "Sex ist total überbewertet"?

Ach Micha, du hoffst aber auch, dass nur Intellektuelle und Deutschlehrer deinen Blog lesen, wa? Wenn ich schon manchmal diskutiere dass es "Jonas Jacke" und nicht "Jonas seine Jacke" heißt, welche Ausmaße hätten Diskussionen über Fehler die du findest? Aber du machst das schon richtig, ist ja auch dein Job.

Paul.